Sie wollen eine Strafanzeige erstatten?

… aber doch nicht bei der Polizei! Ja, auch ich habe nicht schlecht gestaunt als mir diese Geschichte zugetragen wurde.

Gut, wird sich der eine oder andere Leser jetzt vielleicht denken, da wollte ein Beamter seine wohlverdiente Kaffepause nicht unterbrechen. Aber nein, nach insgesamt drei (!!) erfolglosen Versuchen, den Raub eines Mobilfunktelefons auf verschiedenen Polizeiwachen zu melden, wurde der Sachverhalt nun ganz modern „online“ zur Anzeige gebracht.

Selbst wenn keiner der Beteiligten – und schon gar nicht die Polizei – die Hoffnung hat, dass die Tat jemals aufgeklärt geschweige denn gesühnt wird, so ist die mehrfache begehrte Aufnahme einer Strafanzeige bei einer bestehenden Hausratversicherung dennoch Voraussetzung um Ersatzansprüche beim Versicherer geltend machen zu können.

Ich bin gespannt ob nun die „Onlineanzeige“ zum Erfolg führen wird, habe aber die dunkle Befürchtung, dass hier vielleicht jemand und völlig aus Versehen auf löschen drückt.

Hat dieser Artikel Ihr Interesse geweckt oder besteht Beratungsbedarf? Für Rückfragen steht Ihnen die Rechtsanwaltskanzlei Jeroch selbstverständlich jederzeit gerne zur Verfügung.

© November 2012 www.jeroch.de